Kriminologie in Nordrhein-Westfalen

Das Netzwerk der Kriminologinnen und Kriminologen in Nordrhein-Westfalen

Kriminologie

ist eine Sozial- und Verhaltenswissenschaft zur Untersuchung abweichenden Verhaltens und sozialer Kontrolle. Anhand theoretischer Konzepte und empirischer Methoden setzt sie sich mit Folgendem auseinander:

  • der Entstehung, Verbreitung und Entwicklung von Verhaltensweisen, die gegen soziale Regeln, insbesondere Strafgesetze, verstoßen,
  • der Entstehung und Entwicklung sozialer Regeln,
  • der Prävention, Kontrolle und Kriminalisierung abweichenden Verhaltens sowie
  • mit den Folgen abweichenden Verhaltens in Form von Opferwerdungen und anderen Schädigungen.

Im Mittelpunkt kriminologischer Forschung stehen unterschiedliche Arten des abweichenden Verhaltens und der Kriminalität, die Folgen polizeilicher und justizieller Kontrolle sowie die Auswirkungen politischer und medialer Diskurse auf das Sicherheitsempfinden und die Strafeinstellungen in der Bevölkerung. Zu den Kriminalitätsarten gehören neben den Eigentums-, Gewalt- und Sexualdelikten nationale und transnationale Formen der organisierten Kriminalität, der Wirtschafts-, Finanz- oder Umweltkriminalität, der politischen Kriminalität und von Menschenrechtsverbrechen.

Kriminologinnen und Kriminologen vermitteln ihr Wissen in Universitäten und Hochschulen an Studierende unterschiedlicher Fächer. Sie engagieren sich in der Weiterbildung und Beratung behördlicher, politischer und wirtschaftlicher Einrichtungen, freier Träger und internationaler Organisationen, die die Kontrolle und Prävention von Straftaten oder abweichendem Verhalten zur Aufgabe haben (Polizei, Justiz, Jugend-, Familien- und Bewährungshilfe, Schulen, forensische Psychiatrie und Psychologie, Straf- und Maßregelvollzug). Die Öffentlichkeit wird über kriminologische Erkenntnisse durch geeignete Medienarbeit informiert.

Kriminologie erfüllt ihre Aufgaben in Forschung, Lehre, Weiterbildung und Beratung in von staatlichen oder privaten Einflussnahmen inhaltlich unabhängigen Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstituten.

Kriminologie in NRW

ist ein Netzwerk von in der kriminologischen Forschung, Lehre, Aus- oder Weiterbildung tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Nordrhein-Westfalen. Mit diesem Netzwerk soll die kriminalpolitische Relevanz der nordrhein-westfälischen Kriminologie verdeutlicht und ihre Sichtbarkeit erhöht werden, um dem fortschreitenden Verlust kriminologischer Ressourcen in vor allem akademischen Einrichtungen entgegenzuwirken. Durch Tagungen, Informations- und Erfahrungsaustausch, Forschungs- und Lehrverbünde, Nachwuchsförderung oder Weiterbildungen wird kriminologisches Wissen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und die Öffentlichkeit besser zugänglich.

  • Suchen
  • Kontakt
Zum Anfang